Mehr Infos

Mehr Infos zu den Themen Meditation, Intuition und Quantenheilung 

Warum eigentlich Meditation?

Still werden, einfach sein, ganz im gegenwärtigen Augenblick und aufmerksam nach innen lauschen, kurz: Meditation - das ist ein so hilfreiches und wunderbares Werkzeug, um zum Schöpfer unseres Lebens zu werden! Wie kommen wir darauf? Und was macht Meditation für uns eigentlich aus? Im Folgenden möchten wir dazu ein paar persönliche Einsichten mit Dir teilen, die uns Freude machen und uns am Herzen liegen.


Zusätzlich zu den vielen (und mittlerweile auch in wissenschaftlichen und medizinischen Kreisen allgemein anerkannten) positiven Effekten, die eine regelmäßige Meditationspraxis auf die Gesundheit unseres Körper-Geist-Seele- Systems hat, ist es für uns besonders ein Aspekt, der Meditation gerade jetzt für uns alle so entscheidend wichtig macht: wir sind momentan vielleicht mehr denn je dazu aufgerufen, der Stimme unseres Herzens zu folgen!


Alle Pläne und Vorhaben, die nicht aus dem Herzen geboren wurden und uns eigentlich nicht entsprechen, die wir aber aufgrund der viel lauteren Stimmen in uns und um uns herum - von unserem Verstand zuallererst, aber auch von manchen unserer Mitmenschen und von kollektiven gesellschaftlichen Programmen - meinen, realisieren zu müssen, all diese Unternehmungen funktionieren nicht mehr wirklich, ja lassen uns auf Dauer mehr denn je unglücklich oder sogar körperlich und geistig krank werden, wenn wir sie dennoch verfolgen.


Was also tun? Die Stimme unseres Herzens, die soviel Weisheit besitzt und ganz genau weiß, was gut für uns ist, ist zwar sehr geduldig und konsistent, aber auch meist leise und zart, nur wie ein Flüstern manchmal. Deshalb ist der erste Schritt, um ihr folgen zu können, dass wir es erst einmal still werden lassen in uns. So still, dass wir wirklich nach innen lauschen und die zarte Stimme unseres Herzens wahrnehmen können. Und hier kommt Meditation ins Spiel, ja spielt eine entscheidende Rolle!


Aber: was ist Meditation denn eigentlich? Viele von uns denken dabei als erstes „Ok, Meditation... puh... da muss ich im Lotus-Sitz oder jedenfalls in einer möglichst unbequemen Haltung auf dem Boden reglos verharren und versuchen, an nichts zu denken...“ Ehrlichgesagt: darauf hätte ich auch nur bedingt Lust... und zum Glück hat das mit Meditation auch wenig bis gar nichts zu tun! Was also dann? Lass es uns mal so beschreiben: Meditation ist unser natürlicher Zustand, den die meisten von uns einfach nur vergessen haben! Meditation ist ein Zustand vollkommen wacher Achtsamkeit und freudvollen Gewahrseins in der Stille des gegenwärtigen Augenblicks. Oder um es mit den Worten des indischen Weisheitslehrers Ramana Maharshi zu sagen: "Wenn Meditation keiner Mühe mehr bedarf, erkennen wir, dass sie unser wahres Wesen ist."


Wir dürfen uns jetzt wieder an diesen Zustand erinnern! Und genau dazu gibt es Techniken, die uns dabei unterstützen können! Diese haben keineswegs immer mit dem klischeehaften „still sitzen und an nichts denken“ zu tun.


Im Gegenteil: es gibt beispielsweise viele wunderbare Bewegungsmeditationen, die die Lebendigkeit und Körperlichkeit feiern und erst einmal dafür sorgen, dass wir westlichen Kopfmenschen wieder ganz in unseren Körper und damit in das pure freudvolle Sein auf diesem schönen blauen Planeten zurückfinden. Genau das ist Meditation! Und weil diese Erinnerung an unser wahres Wesen und das Lauschenkönnen auf die Stimme unseres Herzens momentan - so fühlen wir es und viele andere auch - einfach mehr denn je für uns alle wirklich "dran ist", ist es umso wichtiger, dass wir einander auf diesem Weg begleiten können!


Wir wagen gerne eine Prognose: der Bedarf an Menschen, die das tun, auf welche Weise auch immer, wird stetig wachsen! Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir dazu beitragen und alle, die möchten, dabei begleiten dürfen, sowohl ihre persönliche Meditationspraxis zu finden oder zu erweitern, als auch sich darauf vorzubereiten, Meditation, also den Weg des Erinnerns, professionell für andere anleiten und vermitteln zu können!


Wir freuen uns sehr, dass Du mehr darüber erfahren und Deinen ganz eigenen Weg zu Meditation und einer Tätigkeit als ganzheitlicher Meditationslehrer entdecken möchtest! Lass uns gemeinsam den Weg des Erinnerns gehen und unser Licht erstrahlen lassen!

Intuition

Intuition ist eine angeborene, kraftvolle und subtile Fähigkeit, die jeder Mensch besitzt und entwickeln kann. Sie ist unsere innere Weisheit und Stärke und wenn wir mit ihr bewusst in Kontakt treten, führt sie uns sofort ins Urvertrauen und zur eigenen Wahrhaftigkeit.


Sie ist der Wegweiser, wie wir uns ein sinnvolles und stimmiges Leben erschaffen können, weil sie direkt in Verbindung steht mit unserer inneren Stimme und dem Sinn unseres Lebens.


Unsere Intuition zeigt uns den authentischen, herzbasierten, optimalen Weg! Sie ist der Teil in uns, der wir wirklich sind, fernab von Konditionierungen und Ängsten.


Durch Intuition gelangen wir an Informationen, die wir durch Verstand und Wissen nicht erhalten können.


Intuition ist nicht nur für jeden einzelnen Menschen von Bedeutung, sie ist die Lösung zentraler Probleme der Menschheit!


Sie unterstützt und führt in allen Lebensbereichen: Privat und in allen Berufssparten.

Unverzichtbar ist sie insbesondere für Führungskräfte.


Inzwischen wissen wir, dass der analytisch-logische Verstand immer wieder an seine Grenzen stößt und dass die Menschheit aufgefordert ist, intuitiv lößungsorientiert zu entscheiden und zu handeln.


Jetzt ist die Zeit, in der die Intuition erwacht und die Führung übernimmt, so dass wir uns global an den Sinn unseres Lebens im Miteinander erinnern und jeder als Teil eines großen Ganzen seinen Platz einnimmt, der stimmig ist und im Einklang mit der inneren Weisheit steht, der Intuition.


Du kannst entscheiden, ob Du Deine Intuition weiterhin ignorierst oder ihr folgst. Ob Du sie vernachlässigst oder sie trainierst.

Deine Intuition offenbart Dir eine völlig neue Dimension der Wahrnehmung, ein völlig neues Bewusstsein, eine völlig neue Welt!

Quantenheilung

Die Erscheinungswelt - alles ist Information

Text nach Andrea Engel


Was ist ein Problem? Da ist etwas. Entweder im Außen, Kulissen. Oder Menschen, Mitmenschen, Symptome, Situationen, die „anders sein sollten“, als sie sind. Meist sind wir schnell im Widerstand dagegen, da wir insgeheim meinen, zu wissen, „wie es sein sollte“. Vielleicht ist dieser Widerstand eine Ahnung auf die wahre Welt, die uns zugänglich sein könnte, wenn wir uns nicht so verirrt hätten. Vielleicht ist es eine Erinnerung an das Göttliche in uns, das im Widerstand ruft „Nein. Das kann so nicht für mich bestimmt sein.“ Vielleicht. Aber das nützt uns nichts.


Denn nun ist es so, wie es eben gerade ist. Und unser Widerstand dagegen macht alles schlimmer. Die Matrix folgt unseren Impulsen, unseren Gedanken, unseren Wellen der Emotionen. Wollen wir etwas verändern, gibt es nur einen Ort, wo wir dies tun können: in uns.


Alles ist Information. Da draußen ist in Wahrheit nichts. Wie ein weißes Blatt. Was wir auf dem Blatt sehen und erleben, ist das, was unser Herz und Unterbewusstsein darauf abbildet. Alte Erinnerungen, Irrtümer, Konzepte, Überzeugungen und Begrenzungen – unseren Widerstand gegen das selbst Erschaffene nennt man dann „Problem“. Probleme spiegeln uns alte, schmerzhafte Informationen aus uns selbst wider. Diese können aus unserer Kindheit stammen, aus dem Leben der Eltern, den Ahnenreihen, aus früheren Leben und aus dem Kollektiv.


Wir sehen im Außen, was IN UNS ist. Und um es verändern zu können – und das ist die gute Nachricht – müssen wir nicht wissen, wo das verursachende Programm, die Informationen in uns, entstanden ist. Wir können sie löschen. Wandeln. Transformieren.


Wir können das mithilfe des Nullpunkt-Feldes. Des Feldes, in dem alles noch unprogrammiert war. Gott. Die Intelligenz des Universums. Wie Du es nennst, spielt keine Rolle. Aber es lässt sich erfahren. Mit allem.


Wir lernen, die Kulissen des Lebens im universellen Geist, im Ursprung zu reinigen. Was wir dann als Wandlungen und Wunder erleben, sind einzig die neuen Widerspiegelungen unseres Herzens und unseres Geistes.


Wir sind der Projektor, in uns die Folien, die Welt ist die weiße Wand, auf der wir sehen, was auf der Folie ist.


Legen wir durch die Quantenheilung neue Folien auf, werfen wir neue Bilder an die weiße Wand der Erfahrungswelt – und so erleben wir neue Welten und Wunder. Und das schneller, als wir es eigentlich für möglich halten.


Hier spielt keine Rolle, ob es sich um eine Beziehung dreht, ein Symptom, den Kontostand oder die Suche nach dem erfüllenden beruflichen Weg. Das was das Problem ist, ist nicht die Welt außerhalb von Dir. Es ist eine Information IN Dir, die Dir diese äußere Welt mit all ihrem Mangel vorgaukelt. Und auch die Gefühle, die Du anhand der Kulisse in Dir erzeugst, beruhen einzig auf Informationen – Bildern, Konzepten, Programmen IN Dir. Das alles ist so gut inszeniert, dass wir die Täuschung für real halten.


Befreie Dich aus diesem Gefängnis! Höre auf, gegen etwas in der Welt zu kämpfen – löse es mit Liebe und Frieden IN DIR. Das ist der göttliche Weg. Wir wünschen Dir von Herzen das kosmische Spiel zu durchschauen. Sei gesegnet mit Wundern aus Dir selbst!


Prinzipien der Quantenheilung:

Alles im Universum ist Schwingung.

Alles im Universum ist Licht und Energie.

Das Universum ist holographisch - jede Information ist gleichzeitig überall.

Die Welt da draußen ist nur ein Spiegel der Frequenzen und Informationen in mir.

Jede Information in mir ist wandelbar - somit ist auch jedes Problem im scheinbaren Außen lösbar.
Manchmal so, wie wir wollen, manchmal kommt die Lösung anders. Aber sie kommt.

Alles ist miteinander verbunden.

Das Beobachtete verändert sich, indem es beobachtet wird.

In Wahrheit ist alles vollkommen erschaffen.

Die Wahrheit ist Fülle, Harmonie und Liebe - alles andere Täuschungen der Getrenntheit.

Indem wir ein Thema durch Bewusstsein und Herzgewahrsein ins Nullpunkt- Feld, ins Göttliche geben, kommt Wandel im Thema gemäß der göttlichen Ordnung.